Kinder- und Jugendmentaltraining

Wozu Kinder- und Jugendmentaltraining?

Kinder und Jugendliche erleben heutzutage in ihrem sozialen Umfeld immer häufiger Situationen, die inneren Stress und somit Blockaden verursachen.

Sie spüren den Druck, der auf uns Eltern lastet und nehmen unser genervtes, belastungsorientiertes Verhalten schön in frühster Kindheit wahr und in ihr eigenes Verhaltensrepatoir auf.  Kinder mit echten Stresssymptomen sind keine Seltenheit mehr.

Der Leistungsdruck an sie steigt im selben Ausmaß wie der an uns Erwachsene. Sie geraten immer früher an Ihre Leistungs- und Belastungsgrenzen. Unsere Kids wachsen vermehrt mit der Angst auf zu scheitern.

Unsere Gesellschaft ist geprägt von ständiger Geschäftigkeit – in unserer Kultur gibt es keine Wertschätzung für das Nichtstun, im Gegenteil, sie bietet eine Fülle an Ablenkung. Momente der Stille machen uns eher unruhig und wir lenken uns schnell wieder ab. – innere Unruhe und Stress sind die Folge. Wen wundert es dann, dass unsere Kinder immer „zappeliger“ und unruhiger werden.

Mit Mentaltraining lernen die Kinder und Jugendlichen, dass sie selbst einen Beitrag zu ihrem Wohlbefinden leisten können und bauen Vertrauen zu sich auf. Sie lernen sich mentale Stärke anzueignen, um in Belastungssituationen ruhig und gelassen zu bleiben.

Statue of Labour, 150 million years of ants civilization

Kinder- und Jugendmentaltraining unterstützt unsere Kids dabei:

•    Mehr Kraft- und Energiereserven aufzutanken
•    Konzentration zu verbessern
•    Belastendes loslassen (Ängste abzubauen und zu lernen damit umzugehen)
•    Ihre Verborgene Fähigkeiten zu entdecken
•    Selbstvertrauen zu gewinnen und zu stärken
•    Bewusste Ursachen zu setzen, um bestimmte Ziele zu erreichen

Kinder sind von Natur aus neugierig – sie stellen Fragen, wollen entdecken und erleben, sie lassen sich begeistern. Da Kinder den großen Vorteil haben, dass sie noch nicht so viele „falsche Programme“ in sich gespeichert haben, fällt es ihnen viel leichter, es besser zu machen. Ihre „Glaubensreserven“ können noch größere Berge versetzen, als die von uns Erwachsenen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s